Wollen Sie ein Unternehmen gründen oder in Ihrem bestehenden Unternehmen zusätzliche Mitarbeiter einstellen?

Wir finden für Sie die passenden Fördermittel

Benötigen Sie Kapital für Betriebsmittel oder Investitionen? Oder als Gründer für ein Startup? Kommt für Sie eine Förderung durch die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) in Frage?

Als KMU Fördermittelberater finden wir für Ihre Situation das passende Fördermittel.

Förderung durch die KfW

Bei der KfW handelt es sich um die größte nationale Förderbank der Welt. Sie vergibt vielfältige Förderkredite und Förderprogramme für bestehende Unternehmen und für Existenzgründer, aber auch für Privatpersonen. Sie ist eine mögliche Hilfe bei der Finanzierung Ihres Vorhabens.

Fördermittel-Recherche

Aus der Vielzahl unterschiedlichster Fördermittel ermitteln wir in einer individuellen und sorgfältig auf Ihr Vorhaben abgestellten Fördermittel-Recherche die passenden Förderprogramme für Ihre Unternehmensgründung. Ihre Förderchancen und die Voraussetzungen für eine Antragstellung der Fördermittel werden ausgewertet. Sie erhalten wichtige Empfehlungen und erfahren rechtzeitig, ob und welche Fördermittel für Sie zur Verfügung stehen.

Die KfW fördert nicht nur Existenzgründer mit klassischen Förderkrediten und innovativen Finanzierungen. Die KfW fördert auch bestehende Unternehmen aus dem Mittelstand.

In Deutschland bieten Bund, Land und Europäische Union den Unternehmen und Existenzgründern über 2.000 Fördermittelprogramme und Bezuschussungen. Etwas Licht ins Dunkel bringt beispielsweise die Förderdatenbank des Bundes. (www.foerderdatenbank.de). Sie enthält gut aufbereitete Informationen von regionalen bis hin zu EU-weiten Programmen. Haben Sie Fragen dazu, sprechen Sie uns gern an.

Arten von Fördermitteln

Es gibt unterschiedliche Arten von Fördermitteln, zum Beispiel Zuschüsse, Darlehen, öffentliche Beteiligungen oder Bürgschaften.

  • Zuschüsse werden, im Gegensatz zu anderen Fördermittelarten, ohne Gegenleistung gezahlt und müssen nicht zurückgezahlt werden, wenn die Fördermittel ordnungsgemäß verwendet werden. Ein Gründungszuschuss kann ein wichtiger Baustein in Ihrem Finanzplan sein.
  • Ein gefördertes Darlehen zeichnet sich durch günstige Zinskonditionen, tilgungsfreie Anlaufjahre, längere Laufzeiten und weniger Sicherheiten aus. Zudem sind oftmals Sondertilgungen und eine Kombination mit anderen Förderprogrammen möglich (z.B. von der KfW)
  • Öffentliche Beteiligungen, stille und offene, erhöhen die Eigenkapitalquote und dienen der weiteren Kapitalbeschaffung.
  • Bei einer Bürgschaft treten öffentliche Institutionen als Bürgen zur Absicherung des Finanzierungsvorhabens ein. Dies schafft verbesserte Rahmenbedingungen für die Fremdkapitalzusage und minimiert das Risiko beim Kapitalgeber. Die Bürgschaftsprogramme oder staatliche Rückbürgschaften können im Internet abgerufen werden, z.B. beim Verband Deutscher Bürgschaftsbanken unter www.vdb-info.de.

Tipp: Egal, welcher Zuschuss oder welches Darlehen in Frage kommt, es gilt das Hausbankprinzip, d.h. die Beantragung läuft über Ihre eigene Bank. Zudem muss der Förderantrag vor Vorhabenbeginn (Zeitpunkt der wesentlichen Investitionen) gestellt sein. Bei der Beantragung einer Förderung unterstützt Sie unsere Unternehmensberatung. Bei einem Bankgespräch begleiten Sie unsere Unternehmensberater gerne.

Logo IDZ Fachberaterin für Existenzgründer
Logo IMW Wir sind Mitglied
© 2015 Horizonte Hamburg – alle Rechte vorbehalten – Webdesign by CvH Design GmbH & Co. KG, Ahrensburg bei Hamburg – www.cvh-design.de